B - Juniorinnen



Laden...

zur Liga auf BFV.de

Erfolgreicher Abschluss einer tollen Hinrunde

Tolles Spiel der Gröbenzeller Mädchen, die, ob Tor, Abwehr, Mittelfeld oder Angriff, alle ihre Aufgaben voll erfüllten und über die gesamte Spielzeit sehr konzentriert und mit guter Motivation und Spielfreude das Geschehen kontrollierten. Trotz einem starken Gegner konnten die Gröbenzeller Mädchen von Anfang an dominieren. Die Gäste verteidigten, auch im Tor, sehr gut und machten es den Angreifern gar nicht so leicht. Durch konsequentes Auftreten im Mittelfeld konnten jedoch gute Chancen über die Außenpositionen und auch durch die mittigen Spitzen herausgearbeitet werden.

Es waren vier schöne Tore, das Ergebnis hätte auch höher ausfallen können. Die Gäste aus Überacker hatten insgesamt schon auch gute Chancen zu dem einen oder anderen erfolgreichen Abschluss, doch letztlich konnten die GW-Mädchen diese gut abwehren und ließen keinen gegnerischen Torerfolg zu. Man sah zwei ziemlich ähnliche Spielhälften: Halbzeitstand 2:0 – Endstand 4:0

°

Danke Mannschaft – Danke Trainer für eine tolle und erfolgreiche Hinrunde! Das war nur möglich, weil Ihr die Anstrengungen, Mühen und den hohen Aufwand auf Euch genommen habt.

Die Hinrunde hat allen Zuschauern und Beobachtern großen Spaß gemacht, Danke dafür. Wenn das die Aussicht / die Vorschau auf nächstes Jahr war, freuen wir uns alle auf die Rückrunde ab März. :-))

Schwieriges Spiel gegen vehement verteidigende Heimmannschaft

Die GW-Mädchen taten sich anfangs relativ schwer, die defensiv eingestellte Heimmannschaft zu überwinden. Jeder Ball wurde stark umkämpft, es war ein sehr enges Spiel, auf beiden Seiten gab's kaum ein Durchkommen.

Das war ein Spiel auf nur ein Tor, aber die Gröbenzellerinnen fanden keine Mittel zu zwingenden Torchancen, dafür verteidigten die ESV-München-Mädchen zu kompakt mit allen Spielerinnen. Es blieb beim Zwischenstand 0:0.

Nach der Pause stellte GrünWeiß um, spielte mehr über die Außenpositionen und konnte den ESV-Abwehrriegel knacken. Das erste Tor fiel, der Knoten war geplatzt. Kurze Zeit später das 2. und 3. Tor. Im weiteren Verlauf blieb es beim Spiel auf das ESV-Tor.

Die Heimmannschaft blieb zu defensiv, konnte auch durch Konter die gut eingestellte Gröbenzeller Abwehr nicht gefährden und es änderte sich nichts mehr am verdienten 0:3 für die Gäste aus Gröbenzell.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten mit Überraschungen

Die erste Halbzeit mit Überraschung: Die GW-Mädchen zogen von Anfang an ein starkes Spiel auf mit einer sehr guten Chancenverwertung ab der 4. Spielminute. Die Gästemannschaft erwischte dahingegen einen sehr zerfahrenen Start mit vielen Ungenauigkeiten, so dass bei ihr spätestens nach dem 4:0 gar nichts mehr zusammen lief. Ganz im Gegensatz zu den Gröbenzeller Mädchen, die weiter sicher kombinierten und sich gute Chancen bei einer sehr guten Abschlussquote erspielten bis zum Zwischenstand von 7:0

Zweite Halbzeit - zweite Überraschung: Die Fuchstal-Issinger Mädchen hatten sich wieder gefangen und zogen ein ganz anderes Spiel auf, zeigten ihre Stärken mit zum Teil schönen Angriffen und stark verbessertem Abwehrverhalten. Die Gröbenzellerinnen ließen aber trotzdem nicht viel anbrennen und verwalteten quasi das bisherige Ergebnis. Es fehlte halt mit dem hohen Vorsprung im Rücken der letzte 'Biss für Mehr'. Jede Mannschaft konnte noch ein Tor erzielen.

Ergebnis zweite Halbzeit: 1:1 Endergebnis 8:1.

Die Gröbenzeller Mannschaft samt Trainer und auch das Publikum waren sehr zufrieden.

°

Grünweiß marschierte vom Anpfiff an richtig los und überrollte die Gäste aus Peiting ab der ersten Minute mit großen Chancen und schon nach 20 Minuten stand es 4:0.

Heute war GW richtig motiviert und ließ nicht nach. Das Laufpensum war gleichwohl hoch. Zwar wurden in der Folge auch viele Chancen vergeben, aber die Mannschaft machte weiter offensiven Druck mit weiteren Toren.

Dem konnten die Peitinger Mädchen nichts Entscheidendes entgegen setzen, verteidigten aber immer entschlossen weiter und gaben sich bis zum Schluss nie auf. Sie kamen in der Spielmitte schon zu einigen Entlastungsangriffen, konnten sie aber nicht verwerten, da die Gröbenzeller Abwehr stets aufmerksam blieb und weiter sehr gut verteidigte.

Die GW-Mädchen ließen den hohen Pausenstand von 6:0 nicht auf sich beruhen, sondern erhöhten nach vorübergehenden Phasen der Zurückhaltung den Endstand sogar noch auf ein 9:0.

Das Spielergebnis drückt schon richtig aus, dass heute das Kräfteverhältnis der Mannschaften nicht ganz ausgeglichen war.

 

°

Die Gröbenzeller Mädchen spielten von Beginn an eigentlich ohne Anlass sehr nervös, was zu vielen Ungenauigkeiten und Abspielfehlern führte. Diese Unsicherheiten konnten sie lange Zeit nicht abstellen, sodass es während der ersten Halbzeit ein sehr fahriges Spiel war. Auch die Heimmannschaft konnte sich nicht entscheidend durchsetzen und blieb ebenso blass.

In der zweiten Spielhälfte stabilisierten sich die Mädchen langsam, wenn auch ohne zwingende Torchancen. In den letzten 15 Spielminuten erspielte sich die Gröbenzeller Mannschaft mehrere Chancen, die schließlich erst in der Schlussphase zum einzigen Tor des Spiels zum Endstand 0:1 führten.

In der Ruhe läge viel mehr Kraft! Alle Beteiligten auf und neben dem Spielfeld traten heute sehr nervös auf, es kehrte keine Ruhe und Sicherheit ein. Bestimmt können die nächsten Spiele wieder sicherer aufgebaut werden, wenn von Anfang an wieder konzentriert, ohne Hektik und mit Vertrauen in die bestehende Leistungsfähigkeit der Mannschaft agiert wird.

Souveräne Vorstellung - eindeutiges Ergebnis

Es war das erste Heimspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz. Alle bisherigen Trainingseinheiten und Spiele fanden auf Naturrasen statt. Trotz ungewohntem Untergrund zeigten die GrünWeiß-Mädchen eine überzeugende Leistung. Sie hatten das Spiel im Griff und ließen den Gästen kaum eine Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Mit hoher taktischer Disziplin aber auch mit großer Spielfreude ließ die Defensive nichts anbrennen und die Offensive verwandelte ihre Chancen. Die Mannschaft wollte den Sieg [ja,...stimmt, eigentlich wie immer…], was ihr heute nach zwei Torerfolgen in der ersten Halbzeit und mit dem 4:0 Endstand gut gelungen ist.

Heute trafen zwei starke Mannschaften aufeinander, die sich gegenseitig nichts schenkten.

Angetrieben von den letzten erfolgreichen Spielen war die Stimmung gut und die Motivation groß. Anfangs tasteten sich die Mannschaften ab und beide merkten, dass der Gegner nicht so einfach zu dominieren sein wird. Die Gröbenzellerinnen hatten schon gute Strafraumszenen über die Außenpositionen vorgetragen, doch ohne zählbares Ergebnis.

Mehr Durchschlagskraft zeigten die Sachsenkamerinnen mit zwei blitzschnellen Kontern durch die Mitte, die auch gleich erfolgreich zum 1:0 und 2:0 in der ersten Viertelstunde abgeschlossen wurden.

Gewarnt durch die Spielweise der Heimmannschaft stopften die GrünWeißen die Lücken in der Mitte und vereitelten weitere Kontertore durch Überraschungsangriffe der pfeilschnellen Sachsenkamer Spitzen. Überhaupt agierten beide Abwehrreihen in der Folge hoch konzentriert und ließen einfach keine weiteren eindeutige Torchancen mehr zu.

Trotz widriger äußerer Verhältnisse - einsetzender Sprühregen machte den sumpfigen Boden nicht gerade leichter- blieb es ein spannendes, intensiv geführtes Spiel mit gutem Kombinationsfußball auf beiden Seiten. Jeder Ball war weiterhin vehement umkämpft, kein Ball wurde aufgegeben. Nach einem vermeidbaren Abspielfehler der Gröbenzellerinnen fiel das letzte Tor noch in der Schlussphase des schon entschiedenen Spiels zum 3:0 Endstand.

 

Fazit: Ein sehr intensives und schnelles Spiel auf gutem Niveau, das geprägt von starken Abwehrreihen den Offensivkräften alles abverlangte, um überhaupt zu einem klaren Torschuss zu kommen.

Durch zwar gut herausgespielte, aber beim Abschluss verstolperte Chancen konnten unsere Mädchen am Ergebnis nichts mehr ändern. Das Ergebnis erscheint eindeutiger als der wirkliche Spielverlauf und hätte auch anders lauten können, aber das entscheidende Quäntchen Spielglück hatten heute die Gastgeber.

 

Erstes Heimspiel - zweiter Sieg in der neuen Saison

Die Gröbenzeller Mädchen begannen gleich sehr druckvoll, gingen früh in Führung und die Gäste aus Landsberg fanden keine Mittel, dieser Spielweise konstruktiv entgegen zu halten. Die Mannschaft ließ nicht locker, und trotz einer starken Landsberger Torfrau, verwertete sie ihre Chancen nach und nach. Nach einem einseitigen Spiel ging man mit 3:0 in die Pause.

Die zweite Hälfte verlief anfangs etwas ruhiger, trotzdem war die Übermacht der Heimmannschaft zu groß für Landsberg, um etwas auszurichten. Für die Gröbenzeller Torfrau war das ein ruhiger Nachmittag. Ab der Mitte der zweiten Halbzeit kam noch mal Schwung in die Truppe und es folgten nochmal vier Tore zum Endstand von 7:0.

Heute lief es sehr gut, die Kombinationen stimmten, die Abwehr nahezu fehlerfrei, freie Räume in einem schnellen Spiel wurden effektiv genutzt. In dem etwas einseitigen Spiel blieben die Gröbenzellerinnen weiter konzentriert und zielgerichtet. Sie erarbeiteten sich mit großem läuferischen Einsatz gute Chancen, scheiterten oft genug an der gegnerischen Torfrau, kamen aber trotzdem zu Torerfolgen

Publikum, Trainer und wohl auch die Mannschaft waren sehr zufrieden

 
 

Im ersten Punktspiel der neuen Saison konnten sich die B-Juniorinnen 1:3 durchsetzen.

Das frühe 1:0 der Heimmannschaft schon in der zweiten Minute hatte bis zur Halbzeitpause Bestand. In einem unrunden und nervösen Spiel sah man zwar die eine oder andere Chance auf beiden Seiten, doch keinen weiteren Treffer.

Das änderte sich bald in der zweiten Spielhälfte. Die Gröbenzellerinnen sammelten sich, machten weniger Fehler, aber dafür umso mehr Druck, und belohnten sich mit guten Chancen. Nach drei sehenswerten Toren gingen die Gröbenzeller Mädchen in Führung zum gleichzeitigen 1:3 -Spielendstand.

Insgesamt war dieser erste Sieg ein gelungener Einstand in die neue Saison.

FC GW Gröbenzell - TSV Otterfing 3:3

Gegen den Tabellenersten der letzten Saison konnten wir ein beachtliches 3:3-Unentschieden erzielen !

TSV Hohenbrunn-Riemerling - FC GW Gröbenzell 0:5

 Post-SV München - FC GW Gröbenzell 2:1

Nach oben