Spielberichte der Saison 2017/18:


C-Juniorinnen Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis

1.) TSV Schwaben Augsburg
2.) SG Röhrmoos/Schwabhausen
3.) FC GW Gröbenzell
4.) SpVgg Wildenroth
5.) TSV Solln
6.) SV Pullach

Am letzten Spieltag war der der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast

Um es vorweg zu nehmen,

beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen, weswegen am Ende die Spielerinnen beider Mannschaften ein wenig enttäuscht waren. Wir waren nahe dran am Sieg, doch letztlich können wir auch gut mit diesem Ergebnis leben.

Das war das Spiel auf Augenhöhe zweier gleich starker Mannschaften, das von beiden Seiten sehr intensiv und konzentriert  mit sehr guter taktischer Disziplin und technisch anspruchsvoll geführt wurde, mit einem höchst spannenden Spielverlauf und das letztlich doch gerecht mit einem Unentschieden endete.

Die Zuschauer sahen eine fulminante erste Halbzeit.
Es war ein sensationelles Spiel der Grün-Weiß-Mädchen gegen den Tabellenführer: Druck nach vorne, Überblick und Ausnutzen von freien Räumen, Passgenauigkeit und Ballsicherheit im Spielaufbau wie auch in der Abwehrarbeit. Viel Laufarbeit und enorm großer Einsatz prägten die erste Halbzeit. Obwohl die Gegnerinnen zum Ende der ersten Halbzeit nun mit Gegendruck und guten Kombinationen dagegen hielten, ging es verdient mit dem in der 13. Spielminute erzielten 1:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Röhrmooserinnen besser ins Spiel und konnten mit einem überraschenden Doppelschlag innerhalb von nur drei Minuten in den letzten 20 Minuten des Spiels zum 2:1 in Führung gehen. Doch zeigten unsere Mädchen starke Nerven und hohe Moral  und schlossen sofort wieder zum 2:2 auf. Unsere Torfrau konnte durch eine starke Leistung weitere mögliche Torabschlüsse der Gegnerinnen verhindern. Insbesondere in der Schlussphase kamen die GW-Mädchen stark unter Druck durch stark kombinierende Röhrmooserinnen.  Auf beiden Seiten ging nun die sehr intensiv geführte Partie an die Substanz aller Spielerinnen. Durch eine konsequente und engagierte Abwehrleistung konnte das gerechte 2:2 bis zum Schlusspfiff gehalten werden.

Danke für das spannende Spiel, das Zuschauen hat gr0ßen Spaß gemacht, aber ging gehörig an die Nerven, auch der gegnerischen Mannschaft, die heute den erst zweiten Punktverlust in der Saison hinnehmen mussten.

Beim anschließenden Grillfest zum Abschluss der Saison war sehr gute Stimmung (und wir konnten zusätzlich noch das Last Minute Tor der deutschen Nationalmannschaft im WM-Vorrundenspiel zum 2:1 Sieg gegen Schweden vor der aufgebauten Videoleinwand bejubeln)

Danke an die Mannschaft und großen Dank an die Trainer für ihren Einsatz für diese tolle und gr0ßartig geführte Saison, die punktegleich und nur aufgrund des direkten Vergleich zum Tabellenzweiten bei den U15 C-Juniorinnen in der Bezirksliga BLZ 03 mit einem hervorragenden dritten Tabellenplatz abgeschlossen wurde.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, bei der die Mannschaft wieder geschlossen in der nächsten Altersklasse bei den U17-B-Juniorinnen antreten wird.

 

 

 

 
 

Kurzfristig um 9:00 morgens sagte der ESV München I das Spiel ab, da er zu wenig Spielerinnen zur Verfügung hätte, und trat nicht an. Schade!

Ein solides Spiel, bei dem die Grün-Weiß-Mädchen während der gesamten Spielzeit überlegen waren. Es wurden sehr viele, sehr gute  Chancen herausgespielt, es gab weitere fünf Pfosten und Lattentreffer, aber die Verwertung blieb leider dürftig.  Die Leistung der Mannschaft war jedoch sehr ansprechend. Die Passsicherheit  und Ballsicherheit waren auffallend gut, was zu einem ansehnlichen Spiel führte. Das war ein souveräner Sieg mit Endstand 3:0.

 

Schönes Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten, aber mit sehr gutem Ergebnis

Nach wackligen ersten zehn Minuten mit nervösen Abspielfehlern kamen die Mädchen ab dem ersten Tor in der 6. Minute richtig gut in Fahrt. Durch schnelle Vorstöße über Mittelfeld, rechte Seite  und Hereingabe zur Mitte wurden richtig gute Chancen produziert, die dann auch gut genutzt wurden.  Bei weiter e Latten- und Pfostentreffern war auch ein wenig Pech dabei.  Auch die Abwehr war hellwach und stark. Bemerkenswert war der "lupenreine Hattrick +1" in der ersten Halbzeit zum Zwischenstand von 0:4. Auch ein fünftes Tor nach einem schönen Schuss konnte Grün-Weiß zum Halbzeitstand von 0:5 noch erzielen.

In der zweiten Hälfte ließen es beide Mannschaften ruhiger angehen. Der Torhunger unserer Mädchen hatte sich stark beruhigt, die Konzentration und auch die Motivation ließen stark nach, das Spiel wurde zerfahren und es fehlte der Wille zur Ergebniserhöhung. Die Mädchen des FC Moosinning kamen immer wieder vor das Grün-Weiß-Tor, hatten trotzdem keine zwingenden Chancen, aber schafften noch das Ehrentor zum 1:5 - Endstand.

 

Schwungvolles Spiel mit überraschendem Ende

Von Beginn an setzte die Mannschaft alles im Training Erarbeitete und die Vorgaben des Trainers sehr gut um. Auch der Torerfolg konnte sich sehen lassen. Schon früh gingen die Mädchen in Führung, um dann sehr gut und druckvoll weiterzuspielen. Es gab weitere gute Chancen und auch die nächsten Tore waren sehr gut herausgespielt. Halbzeitstand 4:0.

Tolles Spiel unserer Mannschaft, aber nur eine Halbzeit lang! Die Mädchen des FC Aschheim hatten ausfallbedingt von Anfang an nur zehn Spielerinnen auf dem Platz. Dafür unser Respekt, dass sie trotzdem nach Gröbenzell kamen und dezimiert angetreten sind. In der Pause stellt sich heraus, dass weitere zwei bis drei Spielerinnen nicht mehr für die zweite Halbzeit einsatzfähig gewesen wären. Der Schiedsrichter brach auf Antrag des FC Aschheim daraufhin des Spiel ab.

Üblicherweise werden abgebrochene Spiele mit 0:3 gegen die verursachende Mannschaft gewertet. Wie das Spiel letztlich gewertet wird, entscheidet wohl in Kürze eine Instanz des Sportgerichts.

 

Nachtrag endgültiges Ergebnis:   4:0

 

 

 

Starkes Spiel: Einsatz und Leistung stimmen, Ergebnis leider noch nicht

Nach einem drückenden Beginn der Heimmannschaft konnten unsere Mädchen die taktischen Vorgaben erfüllen und nach und nach des Spielgeschehen bestimmen und gingen mit 0:1 in Führung. Doch auch die Mädchen vom FC Fasanerie-Nord hatten gute Chancen und schossen sehr effizient noch zum Ende der ersten Halbzeit zwei Tore. Zwischenstand 2:1

Nach der Pause erspielten sich unsere Mädchen weitere gute Torchancen, aber trotz eines Innenpfostenschusses  kam leider kein weiterer Torabschluss zustande. Die Grün-Weiß-Mädchen kombinierten gut, die Räume wurden genutzt.  Es war ein sehr schnelles, intensives Spiel, die Kondition stimmte bis zum Schluss, toll!. Nur die Torausbeute blieb weit hinter den Chancen zurück.  Endstand: 2:1 für FC Fasanerie-Nord. Das Ergebnis hätte gut auch anders herum lauten können.

Es war ein tolles Spiel, der Trainer war auch nicht unzufrieden: "Verlieren ist nicht schön, aber auf diese gute Leistung kann man trotzdem stolz sein."

 

 

 

 

Die Grün-Weiß –Mädchen zeigten sich von Beginn an sehr konzentriert und hatten das Spiel sogleich gut im Griff.  Mit einer starken Abwehr im Rücken funktionierte viel im Mittelfeld, das durch gelungenes Kombinationsspiel die Spitzen gut in Szene setzte. Der ständige Druck nach vorne wurde mit zwei schön heraus gespielten Toren belohnt. Halbzeitstand 2:0.

In der Mitte der zweiten Spielhälfte kam Karlsfeld häufiger vor das Tor, im letzten Spieldrittel drückten unsere Mädchen wieder auf das Tor ihrer Gegnerinnen, aber letztlich konnte keine Mannschaft ihre Chancen nutzen, so blieb es beim 2:0 als Endstand.

Heute konnten unsere Mädchen wieder an die erfolgreiche Hinrunde anschließen und überzeugten durch Ballsicherheit, vernünftige Raumnutzung, aber auch durch ihren bemerkenswerten Einsatz.
Verständlich, dass sich der Trainer eine höhere Abschlussquote wünschte. 
Das werden die Mädchen dann bestimmt in den nächsten Spielen umsetzen.

 
 

Holpriger Beginn der Rückrunde im Auswärtsspiel in Erding.

Osterferienbedingt waren nicht alle Spielerinnen mit von der Partie und nach langer Winterpause stand das erste Spiel wieder auf Naturrasen an.
Die erste Hälfte der Begegnung ging klar zu Gunsten der Erdinger Heimmannschaft, die besser kombinierten, schneller agierten und gute Konterchancen nutzten. Unsere Pässe waren zu ungenau, freie Räume wurden nicht gesehen oder genutzt, was der Halbzeitstand von 2:0 Toren auch ausdrückte. Eine passable Abwehrleistung konnte Schlimmeres verhindern.
Unsere Mannschaft zeigte sich in der zweiten Hälfte verbessert und konnte weitere Gegentore vermeiden, aber bei wenigen Chancen selbst auch keine eigenen schießen. Offenbar steckte noch die lange Spielpause in den Köpfen und das harte Wintertraining ;-) in den Knochen unserer Spielerinnen. Aber auch die Gegenspielerinnen verloren an Elan. Endstand 2:0 für Erding.
Wir freuen uns auf nächste Woche auf unser erstes Heimspiel und dass unsere Mannschaft wieder das zeigen kann, was in ihr steckt.

 

Eröffnung der Freiluftsaison mit einem 2:1 - Sieg

Noch auf Kunstrasen konnten sich unsere Mädchen in einem fairen und ausgeglichenem Spiel gegen einen guten Gegner mit 2:1 durchsetzen.  Viele unserer Chancen konnte die starke Torfrau des FC Stern vereiteln. Und auch unsere Torhüterin und die gesamte Mannschaft zeigten ein gutes Spiel als gelungenen Einstand in die Freiluftsaison 2018.

 

 

Starker Auftritt - schöner Erfolg:    fünf Spiele gewonnen, eins verloren - Turnierdritter !

Die Mädchen beendeten nach tollen, ungefährdeten Spielen die Vorrunde als Gruppenerste mit 12:0 Punkten und 11:2 Toren.  Leider waren sie im folgenden Halbfinale unkonzentriert, bekamen zwei Gegentreffer und scheiterten mit 0:2 trotz vieler, gut heraus gespielter Chancen immer wieder an der glänzend reagierenden Torfrau der SpVgg Wildenroth. Das Halbfinale hätte auch anders rum ausgehen können.

Das abschließende Spiel um Platz Drei konnten die Mädchen wieder ohne Gegentor mit 1:0 gewinnen. Die einzelnen Spielergebnisse und das Torverhältnis zeigen die Qualität der Mannschaft in der Abwehr und auch in der Offensive. Turniersieger wurden die Gastgeber SG Röhrmoos/Schwabhausen, die auch in der Liga mittonangebend sind.

Es war ein spannendes, langes und anstrengendes Turnier, das sowohl die GW-Fankurve (rd. 20 Fans!) als auch die Trainer sehr zufrieden stimmte.                                       [CK]

Zum ersten Mal im neuen Jahr nahm das Team mit allen 19 Spielerinnen an einem Hallenturnier teil.

Die C-Juniorinnen traten in den zwei Spielgruppen mit jeweils einer 9er-Mannschaft an. Es waren interessante und spannende Begegnungen auf gutem technischen Niveau.

In der Vorrunde wurde in den 4er Spielgruppen der zweite und der dritte Tabellenplatz erreicht. In den folgenden Platzierungsspielen um Platz 5 und Platz 3 des Turnies konnten sich die beiden Mannschaften jeweils erfolgreich durchsetzen.

Hervorzuheben ist die Auszeichnung unserer Top-Goalgetterin mit sechs Treffern als beste Torschützin des C-Juniorinnen-Turniers. Herzlichen Glückwunsch!                                      [CK]

Hallenmeisterschaft der U15-Juniorinnen im Kreis Zugspitze (Gruppe A)

In dem Hallenturnier (Futsal) in Huglfing winkt die Qualifikation zur Endrunde der Oberbayerischen U15-Hallenmeisterschaft des BFV.
Die jeweiligen Turniersieger und die beste zweitplatzierte Mannschaft der Gruppen A und B qualifizieren sich direkt für die nächste Runde.

Unsere C-Mädchen wurden ohne Niederlage, mit zwei Siegen und zwei Unentschieden Tabellenzweite mit 8 Punkten und 6:3 Toren.

Die Ergebnisse unserer Spiele:

1:0  gg. TSV Grünwald 
2:2  gg. JFG Hofoldinger Forst (Turniersiegerin mit 10 Punkten)
2:0  gg. SC Huglfing
1:1  gg. FC Puchheim

Es waren vier gute Spiele und ein schöner Erfolg unserer Mannschaft in diesem ersten Turnier der Hallensaison.

Trainer, Mannschaft und Zuschauer waren sehr zufrieden.

Ob der zweite Platz bei diesem Turnier zur Teilnahme an der Endrunde der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft reicht, stellt sich im direkten Punkte/Tore-Vergleich mit dem Tabellenzweiten des Turniers der Gruppe B nächsten Sonntag 17.12. in Penzberg heraus.

Die Chancen mit 8 Punkten sind gut, wir drücken die Daumen.                                                                  (CK)

 

Nachtrag: 

Am Spieltag der Gruppe B am Samstag 17.12.2017 konnte die Turnierzweite SV Fuchstal 10 Punkte erreichen und hat sich als bessere zweitplatzierte Mannschaft für die Endrunde qualifiziert. 

Die Spielergebnisse der beiden Vorturniere im Einzelnen:

Das Hinrundenfinale mit der Spitzenbegegnung des Tabellenersten gegen den –zweiten versprach ein spannendes Spiel. Diese Erwartung wurde voll erfüllt. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und es war trotzdem ein sehr faires Spiel auf hohem Niveau.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit sehr hohem Tempo, starken Einzelleistungen und kaum Fehler auf beiden Seiten. Nach kurzem Abtasten baute die SpVgg Röhrmoos-Schwabhausen immer mehr Druck in der Hälfte der Gäste auf und hatte in der ersten Halbzeit mehrere gute Chancen zur Führung. Die Mädchen von GW Gröbenzell konnten noch gut gegenhalten. Die Abwehr zeigte eindrucksvollen Einsatz, die gesamte Mannschaft bot starke individuelle Leistungen und zeigte auch ihr gutes Kombinationsspiel.
Die Angriffe konnten jedoch die starke Abwehr der Röhrmooser nicht überwinden, die keine Schwächen zeigte und immer wieder souverän klärte. Nach mehreren hochkarätigen Chancen der Gastgeber fiel das erste Tor hochverdient zum Ende der ersten Halbzeit. Zwischenstand 1:0. 

Die zweite Hälfte bot wieder tollen Fußball von beiden Mannschaften. Hoch konzentrierte und spielstarke Gröbenzellerinnen  gestalteten das Spiel zunehmend ausgeglichener. Sie zeigten gute Angriffe, aber die Röhrmooser Verteidigung stand felsenfest. Ungenauigkeiten und nachlassende Aufmerksamkeit der Gröbenzeller Mädchen ermöglichten zwei Tore und ein weiteres Gegentor der SpVgg, die weiterhin wirkungsvoll Druck über die Außenpositionen aufbaute. Die Gröbenzeller Mädchen zeigten trotzdem bis zum Schluss Spielfreude und Moral, und gaben vollen Einsatz, was auch durch mehrere gute Gelegenheiten und mit zwei Toren belohnt wurde. 

Es war ein tolles, spannendes  Spiel mit gutem Kombinationsfußball, sehr intensiv auf gutem taktischen Niveau geführt, mit starken individuellen Vorstellungen auf beiden Seiten. An diesem Tag war die Heimmannschaft die bessere Mannschaft mit einem verdienten 4:2 – Sieg.

Danke, es hat Spaß gemacht, hier zuzuschauen.                                                        (CK)

 

Schon Mitte der ersten Halbzeit lagen die Grün-Weiß-Mädchen aufgrund eines starken Beginns verdient 2:0 in Führung, beherrschten im großen und ganzen das Spiel, blieben souverän und ließen im weiteren Verlauf durch konzentrierte Arbeit nicht viel zu, hatten aber auch Glück bei einzelnen gefährlichen Tempogegenstößen der Gegner. Halbzeit: 0:2 für GW.

In der zweiten Hälfte war GW war zwar weiterhin bemüht und keine Spielerin zeigte große Schwächen, doch kam kein zielgerichtetes effektives Mannschaftsspiel mehr zustande. Die Mannschaft ließ sich von den widrigen Wetterverhältnissen beeindrucken und die nun stärker werdenden Mädchen des ESV kamen zum glücklichem, aber verdienten ESV-Anschlusstreffer. 
Die Spielerinnen des ESV gaben bis zum Schluss keinen Ball verloren und drängten auf den Ausgleich, den unsere Mädchen mit engagierten Einsatz aber verhindern konnten. Der ersehnte Schlusspfiff besiegelte den nicht unverdienten 1:2 Auswärtserfolg.

 

Respekt allen Spielerinnen, dem Schiedsrichter, den Trainern und den Zuschauern, die 5°C-Außentemperatur, lausigem Flutlicht, Kaltwind und Sprühregen trotzten und dennoch vollen Einsatz gingen und ein spannendes Spiel ermöglichten.                   (CK)

Nach der Anfangsphase mit vorsichtigem Abtasten konnten unsere Mädchen dank einer effizienten Chancenverwertung mit schnellen Tempovorstößen ein frühes 3:0 herausspielen.  Die dann einkehrende kreative Schonpause mit steigender Fehlerhäufigkeit wurde von Attenkirchen nicht genutzt. Unsere Abwehr hielt trotzdem gut stand. Halbzeit:  0:3 für GW.

Die zweite Halbzeit begann ruhig, der Gegner wurde nicht zuletzt durch unseren gerissenen Spielfluss stärker. Die Mannschaft konnte sich bei unserer starken Torfrau bedanken, die mehrere gute Chancen der Gegner großartig abwehrte. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft, Mittelfeld und Flügelspiel funktionierten wieder wie gewollt und nach zwei vergebenen konnten zum Abschluss noch zwei Möglichkeiten erfolgreich verwandelt werden. Endstand 0:5 für GW.                              (CK)

 

Unseren fahrigen Beginn konnte die Gastmannschaft zum Glück dank unserer starken Abwehr nicht nutzen. Die Mannschaft stabilisierte sich im Laufe der 1. Halbzeit und konnte sich weit mehr gute Chancen als die letzlich erzielten Tore erarbeiten. Halbzeit: 2:0

In der 2. Halbzeit waren wir aufgrund einer konzentrierten Leistung tonangebend. Die Abwehr stand gut, das Mittelfeld war schnell, die Spitzen machten Druck nach Vorne, wir konnten noch dreimal verwandeln.
Ein guter Tag:  wir haben fünfmal getroffen  ;-)  -  Endstand 4:1

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel. Gute Torchancen waren auf beiden Seiten zu sehen mit Vorteilen bei Grün-Weiß. Eine gute Aschheimer Torfrau verhinderte neben unserem 1:0 weitere Tore.
In der zweiten Halbzeit war Grün-Weiß sehr felddominant und konnte das 2:0 mit nach Hause nehmen.

Spannendes Spiel - knapper Sieg.
1. Halbzeit: Toll! Zwei Tore mehr wären möglich gewesen.
2. Halbzeit: Bravourös gekämpft - Ergebnis gerettet.

Toll gespielt - intensiv und konzentriert erkämpft

gegen einen guten und hartnäckigen Gegner

                         Ergebnis:

Das war ein guter Einstieg in die neue Saison.

Heimspiel gegen JFG Sempt Erding   2:1

Unter diesem Motto sind wir in die letztjährige Saison mit einem sehr jungen – zur Hälfte noch aus D-Juniorinnen bestehenden – Kader gestartet und haben erste Erfahrungen auf dem Großfeld gesammelt.

Oberstes Gebot bleibt natürlich auch diese Saison die ganzheitliche und altersgerechte fußballerische Ausbildung unserer Spielerinnen.
Einige Trainingsdetails findet Ihr unter http://www.gw-groebenzell.de/jugendtraining

Unser Ziel ist, einen modernen Fußball zu spielen.

Der diesjährige Kader besteht aus 18 Spielerinnen, davon vier Neuzugängen. Sechs Mädels sind Jahrgang 2003, elf Mädels Jahrgang 2004 und ein Mädel ist 2005.

Wir hoffen auf eine interessante Saison 2017/2018!

 

Euer

Jürgen Köpf
FC Grün-Weiß Gröbenzell C-Juniorinnen

Nach oben